About Corvettes!

 

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

hiermit möchten wir einen einzigartigen Service und eine Rückblick auf ein großes Stück Automobilgeschichte geben. Kaum ein Fahrzeug spiegelt Design und Veränderungen so wieder wie eine Corvette und dies ist bis zum heutigen Tage so geblieben.

Kaum ein Sportwagen hält bis heute seine Liebhaber so in seinem Bann gefangen und dies durch alle Entwicklungsstufen der Corvette. Immer der Mut sich zu verändern zeichnet sowohl die Corvette wie auch Ihre Fans in aller Welt aus.

Was Sie hier auf dieser Seite unsere Homepage finden und sehen sind die original Verkaufsunterlagen der einzelnen Jahrgänge einer Corvette. Dies sind die original Daten von Chevrolet wie Sie der Käufer damals erhalten hat.

Alle Fahrzeuge die wir für Sie auf Wunsch anbieten sind von uns sehr ausgesuchte Corvettes in höchster Originalität und Qualität.

Tauchen sie ein in ein Stück History!

 

Viel Spaß

AMC Classics llc

June, 30 – 1953

The very first Corvette

 An diesem Tag wurde die erste Corvette in Flint, Michigan, montiert. Der Pionier von General Motors, Harley J. Earl, entwickelte diese Idee, um Jaguars und Ferraris einen kostengünstigen Wettbewerber zu bieten. Die Corvette hatte viele neue und aufregende Funktionen, wie eine Uhr, einen Zigarettenanzünder, eine rote Warnleuchte, wenn die Feststellbremse angezogen war und einen Sechszylinder. Das Produkt wurde weiter auf einen V-8-Motor umgestellt, der die Attraktivität des Sportwagens stetig verbesserte. Ein Sportwagen der seit fast 70 Jahren die Herzen der Besitzer und Fans höher schlagen lässt. Kaum ein Fahrzeug kann bis heute auf eine derart lange Historie zurückschauen.

This is the Real American Dream!

 


Corvette C1 1953

Gesamtproduktion: 300 Fahrzeuge / alle in Polo White

Alle Fahrzeuge waren absolut Identisch. Polo White / Red Interior und Black Soft Top. Die Corvette hatte Steckscheiben und war ein reiner Roadster. Es gab nur 2 Optionen zusätzlich. Heater und AM Radio.

Die Corvette C1 1953 ist die wertvollste aller C1 Corvettes!

 

 

Sales Brochure Corvette C1 1953

Corvette C1 1954

Gesamtproduktion: 3.640 Fahrzeuge

Nur 4 Fahrzeuge wurden in der Farbe “Black” produziert. Es ist nicht überliefert welche der VIN Nummer diese 4 Fahrzeuge waren. Nur eine Original Rechnung würde dies bestätigen. Generell gibt es für alle Corvettes ab dem Jahr 1954 bis 1962 kein Typenschild was Exterior oder Interior zu 100% bestätigen könnte. Um also ab 1954 ein Fahrzeug als Full Numbers Matching zu deklarieren benötigt man umfassende Unterlagen oder detaillierte Dokumente.

Doch alleine die Tatsache dass Sie als Käufer im Besitz eines dieser seltenen Fahrzeuge sind, ist etwas sehr Wertvolles und Besonderes! Nur wenige existieren noch!

Sales Brochure Corvette C1 1954

Corvette C1 1955

Gesamtproktion: 700 Fahrzeuge

Eigentlich war dies der letzte Versuch von Chevrolet den Markt für die Corvette zu erschließen. Chevrolet war dabei den Kampf gegenüber Ford mit seinem T-Bird zu verlieren und musste reagieren und umdenken.

1955 war das erste Jahr des V8 Motors. Nur 7 Fahrzeuge waren noch V6 und 693 Fahrzeuge wurden mit dem 265ci Motor ausgestattet. Eine gute Entscheidung, denn dies war der Start in ein neues Zeitalter fur US Sportfahrzeuge und bis heute ein Meilestein in der Automobilgeschichte.

Sales Brochure Corvette C1 1955

Corvette C1 1956

Gesamtproduktion: 3.467 Fahrzeuge.

Ein komplettes Facelift veränderte die Corvette ab dem Jahr 1956. Die 50iger Jahre Heckflügel aus den Vorjahren verschwanden und der Wagen wurde sportlicher. Die seltenste Farbe dieses Jahrgangs war Cascade Green mit nur 290 produzierte Fahrzeugen.

Sales Brochure Corvette C1 1956

Corvette C1 1957

Gesamtproduktion: 6.339 Fahrzeuge

Ein nach Außen hin fast indentisches Fahrzeug zum Jahr 1956, aber vieles veränderte sich technisch ab dem Jahr 1957. Der kleinere 265 V8 Motor verschwand und der berühmte 283V8 fand Einzug in die Corvette. Zusätzlich war es das erste Jahr einer Fuel Injection die heute eine der wertvollsten Corvettes aller Zeiten ist.

Die seltenste Farbe war Inca Silver mit nur 65 produzierten Stückzahlen. Auch der Produktionszeitraum veränderte sich. Er begann im Oktober 1956 endete Im September 1957. Was für die nachfolgenden Jahre zu leichten Konfusionen führte was die Registrierung betraf.

Das Jahr 1957 war das Ende und Gleichzeit auch der Beginn der C1 wie sie heute bekannt ist. Ab 1958 wurde das Fahrzeug komplett  verändert.

Sales Brochure Corvette C1 1957

Corvette C1 1958

Gesamtproduktion: 9.168 Fahrzeuge

Eine komplett neue Corvette C1 wurde im Jahr 1958 auf den Markt gebracht. Sowohl das Exterior wie auch das Interior veränderten sich Grundlegend. Ein komplettes Faclift machte die Corvette zu einer Ikone der Automobilgeschichte und der Erfolgsweg begann ab diesem Jahr. Die seltenste Farbe war Inca Silver mit nur 193 produzierten Stückzahlen.

Die Corvette 1958 war ein komplett anderes Fahrzeug zu den Vorjahren. Das berühmte Washboard war auf der Haube und die Zierleisten auf dem Kofferaum sind zusammen mit dem Doppelscheinwerfer die markantesten äußerlichen Merkmale. Auch das Interior wurde komplett verändert und zählt noch heute zu den bekanntesten Designs aller Zeiten.

Die Farbe Chacoral ersetzte das bisherige Schwarz und dies gab es nur im Jahr 1958, genau wie Panama Yellow oder Regal Turqouise. Dies sind, ausgestattet mit einem Fuel Injection Motor, die seltensten und wertvollsten C1 Corvette des Jahres 1958.

Sales Brochure Corvette C1 1958

Corvette C1 1959

Gesamtproduktion: 9.670 Fahrzeuge

Ein weiteres Facelift veränderte die Corvette ab dem Jahr 1959. Das Washboard und die Zierleisten verschwanden aus dem Exterior und es gab mehr und mehr Zusatzoptionen für die Corvette. Die seltenste Farbe war Classic Cream. Diese gab es zusammen mit der Farbe Crown Sapphier nur im Jahr 1959.

Die Produktion begann im September 1958 und endete im August 1959 was dann für das Prodktionsjahr 1960 erneut zu einer Konfusion in der Produktionsregistrierung führte. Der stärkste Motor war ein 283V8 FI mit 290HP und wurde nur bei 745 Fahrzeugen eingebaut. Der seltenste Motor ist der 283v8 FI mit 250HP.

Die wertvollste 1959iger Corvette C1 ist die Kombination Black/Bright Blue mit einem Fuel Injection Motor. Nur eine Handvoll wurden mit diesen Merkmalen ausgeliefert.

Sales Brochure Corvette C1 1959

Corvette C1 1960

Gesamtproduktion: 10.261 Fahrzeuge

Die Corvette 1960 unterscheidet sich nur in sehr wenigen Merkmalen von der Produktion 1959. Eines davon ist die Längsstreifung der Sitzbezüge.

Das Besondere der Produktion von 1960 ist aber, dass diese im September 1959 begann aber erst ab Oktober 1959 registriert wurde. Was bedeutet, dass die VIN Nummern 100001 bis 101167 in den September Monat gehören, aber erst die VIN 101168 offiziell in der Literatur aufgelistet ist. Eines dieser seltenen September Fahrzeuge zu besitzen ist daher etwas sehr Wertvolles. Chevrolet hat diesen Fehler bis zum heutigen Tage nicht berichtigt. Ein Novum in der Automobilproduktion.

Sales Brochure Corvette C1 1960

Corvette C1 1961

Gesamtproduktion: 10.939 Fahrzeuge

Ein erneutes Facelift begann mit dem Jahr 1961. Ein vom Exterior fast völlig verändertes Fahrzeug kam auf den Markt. Der Frontgrill veränderte sich, die Chromeeinfassungen der Scheinwerfer entfielen und das Heck wurde bereits der in Planung entstehenden C2 angepasst. Die Rundungen verschwanden und das Heck wurde begradigt.

Oftmals spricht man von der Corvette 1.5, denn es war keine bekannte C1 mehr, aber auch noch keine nachfolgende C2. Die Corvette wurde aber deutlich sportlicher.

Die seltenste Farbe war Sateen Silver mit 747 und Jewel Blue 855 produzierten Stückzahlen. Jewel Blue gehört zu den wertvollsten aller Farbkombinationen und wurde nur für das Jahr 1961 angeboten.

Sales Brochure Corvette C1 1961

Corvette C1 1962

Gesamtproduktion: 14.531 Fahrzeuge

Das Ende einer Ära und der Beginn einer Neuen! Das Jahr 1962 war das letzte Jahr der Corvette C1 und schon der Wegweiser für die nachfolgende Corvette C2.

Erneut gab es ein Faclift und zusätzlich wurde der 327v8 Motor mit deutlich mehr Power angeboten, welcher dann auch der Standardmotor für die C2 wurde. Die silbernen Einlagen in den Türen verschwanden und alle Corvettes aus dem Jahr 1962 hatten ein einfarbiges Exterior. Eine Auflistung der einzelnen Farben in Stückzahlen wurde nicht übermittelt. Man geht aber von der Farbe Almond Beige mit 820 Stückzahlen als die Seltenste aus.

Sales Brochure Corvette C1 1962

Corvette C2 1963 Split Window

Gesamtproduktion: 21.513 Fahrzeuge

10.594 Coupe´s und 10.919 Convertibles

 

Eine komplett neue Corvette kam auf den Markt. Die C2 hat nichts mehr mit der C1 zu tun und ein derartiges Facelift ist bis heute in der Automobilgeschichte Beispiellos. Man kann beide Generationen der Corvette nicht miteinander vergleichen und nichts von der C1 wurde in die C2 übernommen.

Nicht nur das Design wurde verändert sondern auch die Bauart. Es gab zum ersten mal Coupe´s und Convertible Fahrzeuge. Das Coupe gilt heute als eines der wertvollsten US Classic Cars und ist auch in Zukunft eines der besten Investments wenn es um Corvettes und amerikanische Fahrzeuge geht. Man kennt das Coupé auch unter dem Namen “Split Window” da die Heckscheibe geteilt war. Der bekannte 283v8 Motor wurde in allen Fahrzeugen durch den 327v8 ersetzt. Das Fahrverhalten hat sich komplett geändert und auch der Innenraum hat ab 1963 deutlich mehr Platz zu bieten.

Auch gab es ab 1963 zu ersten Mal die Möglichkeit das Interior sowie das Exterior mit Nummer zu bestimmen. Dafür hatte man ein sogenanntes Trim Tag auf der Beisfahrerseite unter dem Handschuhfach installiert. Ab 1963 ist daher eine Aussage nach Numbers Matching möglich, was vorher bei der C1 nur sehr schwierig zu bestimmen war.

Die wertvollste alles Corvettes und auch gleichzeitig eines der wertvollsten US Classic Cars ist die Corvette C2 1963 Big Tank! Dieser Wagen war speziell für Rennen gedacht und hatte daher einen 36 Gallonen Tank (Big Tank). Nur 63 dieser Fahrzeuge wurden produziert. Der Wert dieser seltenen Corvette liegt deutlich über 500.000USD und ist steigend.

Die Corvette C2 1963 Split Window ist eines der außergewöhnlichsten und edelsten Fahrzeuge der amerikanischen Automobilgeschichte.

Sales Brochure Corvette C2 1963

Corvette C2 1964

Gesamtproduktion: 22.229 Fahrzeuge

8.304 Coupe und 13.925 Convertibles

 

Die Corvette 1964 war erneut ein Zwischenfahrzeug für den Jahrgang 1965. Nicht nur rein rechnerisch sondern was die Motorauswahl betraf. Die Anzahl der Motoroptionen wurde fast verdoppelt im Vergleich zur Split Window und ab 1964 verschwand dann auch “leider” wieder die geteilte Heckscheibe.

Ab 1964 war es auch wieder Möglich die Fahrzeuge in Ihrer Farbanzahl zu bestimmen. Chevrolet hatte dies fast 3 Jahre lang nicht veröffentlicht. Auch für 1964 gab es eine Big Tank mit nur 38 Fahrzeugen. Es ist schwierig zu sagen ob die Big Tank Split Window 1963 oder die Big Tank 1964 das wertvollere Fahrzeug ist. Nach meiner Einschätzung ist es aber die Split Window Big Tank, da es diesen Wagen nur im Jahr 1963 mit seinem Design gab.

Für die Jahre 1963 und 1964 wurden die gleich Motorenblocknummer verwendet (3782870), was eine Bestimmung nach Numbers Matching vereinfacht. Die seltenste Farbe für 1964 war Saddle Tan und die seltenste Kombination Saddle Tan/ White Interior.

Odftmals wird die Corvette C2 1964 etwas unterschätzt in Fachkreisen und auch bei den Kunden, denn das Fahrzeug ist ein Meilenstein für die kommenden Jahre und mit Ihrer Seltenheit eines der wertvollsten Corvettes aller Zeiten.

Sales Brochure Corvette C2 1964

Corvette C2 1965

Gesamtproduktion: 23.564 Fahrzeuge

8.186 Coupe´s und 15.378 Convertible

 

Das Jahr 1965 brachte etwas Erholung für die Designer und auch für die Kunden. Äußerlich kaum Veränderungen zu 1964 und auch das Interior blieb, bis auf die Türverkleidungen, überwiegend indentisch.

Sagte ich Erholung? Weit gefehlt, denn nun folgte der ultimative Schritt hin zu einem Geschoss auf 4 Rädern. Der erste Big Block wurde für die Corvette gebaut. Ein 396v8 mit 425HP ließ den Wagen erzittern. Sie haben ein Fahrzeug aus Fiberglas und dazu einen 425HP Motor, nur Fliegen ist schöner sehr geehrte Kunden.

Ein absolutes Geschoss und ein Race Car für die Strasse. Die Corvette wurde Erwachsen. Eine C2 1965 Big Block ist eine TOP Wertanlage und es macht dabei kaum Unterschied ob als Convertible oder Coupe.

Nur 2.157 Fahrzeuge wurden mit einem Big Block 396v8 bestellt und damit ist sie eine der wertvollsten Corvettes. Wenn es dann noch eine Tuxedo Black mit White Interior oder eine Fuel Injection mit 375HP (771 Fahrzeuge) ist, haben Sie den “Heilgen Gral” dieses Jahrgangs.

Sales Brochure Corvette C2 1965

Corvette C2 1966

Gesamtproduktion: 27.720 Fahrzeuge

9.958 Coupe´s und 17.762 Convertible´s

 

Die Corvette C2 1966 ist bis heute eine der begehrtesten Corvettes aller Zeiten und besonders wertvoll mit dem ab 1966 gebauten 427v8 mit 425HP. Ab diesem Jahr wurde der 396v8 durch einen größeren Big Block ersetzt. Die Top Farben waren Tuxedo Black, Mospoert Green und Trophy Blue sowie das tief dunkle Laguna Blue. Eines der schönsten Farben überhaupt.

Die Corvette C2 hatte erneut eine Erweiterung der Optionen und  auch hier gab es die Big Tank C2 mit nur 66 produzierten Fahrzeugen.

Wie auch bereits bei der C1 so kam es auch bei der C2 zu einer Verschiebung der Produktionsmonate. Die C2 1966 begann im September 1965 und endete bereist im Juli 1966. Dies hatte erneut Auswirkungen auf die Registrierung der C2 1967.

Das Highlight dieser Serie ist eine Tuxedo Black / Silver Interior oder White/Blue Interior sowie dem 425HP Motor mit der Suffix Nummer IP, was aber der Suche nach dem Heiligen Gral gleichkommen würde.

Generell ist die C2 1966 eines der TOP Corvettes und eine hervorragende Investition.

Sales Brochure Corvette C2 1966

Corvette C2 1967

Gesamtproduktion: 22.940 Fahrzeuge

8.504 Coupe´s und 14.436 Convertible´s

Das Ende eine Legende und der Beginn einer neuen Ära.

Das Jahr 1967 war das letzte Produktionsjahr der Corvette C2 und ist damit auch gleichzeitig das Wertvollste. Besonders die Big Block 427v8 mit 435HP zählt zu den wertvollsten US Cars aller Zeiten. Dies wird nur noch von der L88 Corvette aus dem Jahr 1967 übertroffen mit nur 20 Fahrzeugen. Der Preis eines solchen Fahrzeuges ist 7stellig und gleichzusetzen mit einer Shelby Cobra 427.

Der Unterschied zu dem Fahrzeug von 1966 ist nicht sehr umfassend. Eines der besonderen Merkmale ist die veränderte Motorhaube bei den Big Block Fahrzeugen. Auch hier ist wie so oft die Tuxedo Black mit nur 815 produzierten Fahrzeugen die wertvollste aller produzierten Farben. Zusammen mit der Motorsuffix Nummer JE ist diese Corvette das Maß aller Dinge. Besonders als Convertible. Nur sehr wenige dieser Corvettes existieren noch.

Eine Ära der Design und Automobilbaukust endete mit der C2 1967 und dies macht dieses Fahrzeug zu einem der begehrtesten Classic Cars of all time!

Sales Brochure Corvette C2 1967

Corvette C3 1968 – 1972

 

Gesamtproduktion 1968: 28.566 Fahrzeuge

Gesamtproduktion 1969: 38.762 Fahrzeuge

Gesamtproduktion 1970: 17.316 Fahrzeuge

Gesamtproduktion 1971: 21.801 Fahrzeuge

Gesamtproduktion 1972: 27.004 Fahrzeuge

 

Eine neu Ära der Corvettes. Das Wort Facelift würde bei der Corvette ab 1968 nicht mehr passen. Dies ist wie bei Wechsel von der C1 zur C2 ein komplett neues Fahrzeug und es besteht kein Zusammenhang zwischen dem Vorgängermodell.

Wir bittem Verständnis dass wir hier keine Einzelauflistung der einzelenen Jahrgänge machen, da die Informationen diesen Rahmen sprengen würden. Ab 1968 hat sich alles geändert bei der Corvette. Von den Motoren über das Interior, das Fahrwerk, die Farben, die Optionen und auch die Preise.

Die wertvollste aller Corvettes der 3. Generation ist die L88 aus dem Jahr 1968 mit einem Wert deutlich über 1.Mio USD.  Die Motoren fingen an bei dem bekannten 327v8 bis hin zu dem gewaltigen 427v8 und 454 v8 für die L88 oder LS6 aus dem Jahr 1971. Ab dem Jahr 1972 wurden alle Motoren aufgrund von Emissionsbestimmungen in den USA gedrosselt. Man mag es kaum glauben, aber das gab es Damals.

Die Corvette C3 ist ebenso Elegant wie ein sportliches Race Car und wurde als Cabrio sowie T-Top Coupe ausgeliefert. Selbst eine herausnehmebare Heckscheibe gab es und ein Gepäckträger auf dem Heck.

Das Jahr 1972 war dann auch das letzte in dem die Corvette mit Chrometeilen ausgestattet war. Dies verschwand dann leider ab der nächsten Generation beginnend im Jahr 1973.

Der Grund warum es 1970 zu einem Einbruch der Produktionszahlen kam war, die Verlaängerung des Produktionsjahres 1969 sowie die Preiserhöhung des Fahrzeuges. Der Zweimonatige Streik bei GM im Jahr 1969 hatte sehr große Auswirkungen auf die Folgejahre was auch zu Lasten der Qualität am Fahrzeug führte.

Trotz aller Widrigkeiten ist die Corvette C3 zu einer Ikone der Automobilgeschichte geworden und hat bis zum heutigen Tage Liebhaber auf der ganzen Welt.

 

 

Sales Brochure C3 1968
Sales Brochure C3 1969
Sale Brochure C3 1970
Sales Brochure C3 1971
Sale Brochure C3 1972
Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen? Sie möchten sich ein unverbindliches Angebot für einen bestimmten Wagen einholen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Ihre Nachricht
Kontaktanfrage senden
Newsletter
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.