Shelby Cobra 1963 / 289v8

CSX2095
Preis auf Anfrage - please ask for price

Shelby Cobra 289 v8

CSX2095 – Echte dokumentierte Shelby Cobra

Eines der seltensten Classic Cars aller Zeiten

Carroll Shelby schaffte es, einen leistungsstarken Ford V-8 in ein kleines AC-Chassis zu bringen, und schaffte es ebenfalls ein Auto zu bauen, das scheinbar viel mehr war als die Summe seiner einzelnen Teile. Die 289v8 Cobra erwies sich nicht nur als ein unglaubliches Auto zum Fahren und genießen, sondern auch als äußerst wettbewerbsfähiges Race Car, wo er sich sowohl in Europa als auch in Nordamerika gegenüber den Konkurrenten behaupten konnte.

Anfänglich hatte die erste V8, die Shelby verwendete ein 221 cu. gefolgt von einem 260 cu.inch. Der erst 289v8 wurde nach den ersten 75 Wagen gestartet. Mit einer Gesamtleistung von 306 PS brachte Shelbys 289 Cobra nur 2.000 Pfund auf die Waage und damit 500 Pfund leichter als die Corvette.

Nach Angaben des SAAC World Registry of Cobras und GT40s kam der CSX 2095 im Frühjahr 1963 in Los Angeles produziert und wurde im Juni desselben Jahres an Coventry Motors in Walnut Creek, Kalifornien verkauft. Obwohl der erste Besitzer des Wagens unbekannt ist, gehörte er im April 1972 Robert C. Able aus Eugene, Oregon, der das Auto von Arthur Johnstone aus Medford erwarb. 1974 wurde das Auto dunkelblau mit kontrastierenden roten Ledersitzen überlackiert, und der ursprüngliche Motor wurde durch einen Date Correct Austauschmotor ersetzt. Das Fahrzeug ist und war ein Rennwagen.

Der nächste Besitzer war Jim D’Onnofrio aus Salem, Oregon. Als er das Auto 1981 erwarb war das Auto schwarz lackiert und die Kotflügel wurden verbreitert, um danach breitere Räder aufzunehmen. D’Onnofrio behielt das Auto über 20 Jahre lang und im Jahr 2003 trennte er sich endgültig davon. Der nächste Besitzer des Autos war Bill Bryan aus Winter Park, Florida. Nach dem Kauf des Fahrzeugs sandte Bryan den CSX 2095 an den Cobra-Restaurator Mike McCluskey im kalifornischen Torrance, wo die Fender und Modifikationen wieder in den Originalzustand versetzt wurden. Durch Bryans Besitz wurde das Fahrzeug in mehreren Cobra-Touren Rennen gefahren. In einem kürzlich mit RM Sotheby’s Research & Editorial durchgeführten Gespräch kommentierte Bryan, es sei eine Freude zu fahren und das Fahrzeug habe ihm während seiner 15-jährigen Betriebszeit sehr gute Dienste geleistet, und er hätte keinen Moment gezögert auch mit dieser Cobra quer durchs Land zu fahren. Das Auto wurde vor von Ihm nun abgegeben damit er eine 427 Cobra erwerben konnte. Die CSX 2095 befindet sich in ausgezeichnetem Zustand und ist in jeder Hinsicht top fahrbereit. Das Auto, das Carroll Shelby zu einem Begriff machte, die 289 Cobra, ist eine Legende in der amerikanischen Motorsport- und Automobilgeschichte.

 
Newsletter
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.